eSprint GmbH - Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB für Online-Anmeldung


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden auf alle durch die eSprint GmbH (nachfolgend "eSprint") angebotenen Dienstleistungen Anwendung. Mit der Nutzung der Dienstleistungen von eSprint akzeptieren Sie die nachfolgenden Bedingungen unverändert und vollumfänglich.



Geltungsbereich / Gegenstand

eSprint betreibt Online-Anmeldung und Online-Shops im Auftrag der Veranstalter. Auf dieser Plattform können Anmeldungen für Veranstaltungen und die dazugehörigen Extras und Dienstleistungen gebucht und bezahlt werden. Die eSprint ermöglicht so einen direkten Vertragsschluss zwischen Veranstaltern und KäuferInnen (fortan Käufer genannt).
Aus diesem Grunde müssen ebenfalls die Bedingungen des jeweiligen Veranstalters akzeptiert werden.


Leistungen

Für alle Dienstleistungen gelten die über die Webshops und andere Verkaufskanäle zugänglichen Konditionen der eSprint. eSprint kann das Leistungsangebot jederzeit ändern oder die Erbringung von Dienstleistungen einstellen.

eSprint ermöglicht über die Verkaufskanäle den Vertragsschluss zwischen Käufer und Veranstalter. Die eSprint ist dabei als Agent des jeweiligen Veranstalters tätig und ist somit nicht Vertragspartner des Kaufs/Anmeldung. Der Vertrag mit einer Veranstalter bzw. die Anmeldung an eine Veranstaltung kommt ausschliesslich zwischen Käufer und und Veranstalter zustande, auf der Grundlage dieser AGB und den Konditionen des Veranstalters.

Bei Inanspruchnahme von Dienstleistungen und Produkten von Partnerunternehmen der eSprint akzeptiert der Käufer die anwendbaren Allgemeinen Geschäftsbestimmungen und/oder Nutzungsbedingungen dieser Partnerunternehmen.


Vertragsabschluss

Mit der Bestätigung der Bestellung bzw. Anmeldung zeigt der Käufer die Verbindlichkeit seines Kaufes / seiner Anmeldung.
Der Käufer ist verpflichtet, alle beim Bestellvorgang erforderlichen Angaben vollständig und richtig zu machen.

Unmittelbar nach dem Kauf stellt die eSprint eine Bestätigung auf der Webseite, als PDF oder allenfalls als SMS zur Verfügung. Diese Bestätigung gilt ausdrücklich nicht als Anzeige des verbindlichen Vertragsschlusses. Der Vertag komme ausschliesslich erst zu stande, wenn der gesamte angezeigte Kaufpreis durch den Käufer nachweislich an die eSprint bezahlt ist.


Pflichten des Käufers

Mit dem Kauf oder bei Inanspruchnahme der Leistungen des Veranstalters akzeptiert der Käufer zusätzlich zu diesen AGB die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Nutzungsbedingungen, Vertragsbedingungen oder Reglemente des Veranstalters.
Der Käufer anerkennt die Sicherheits-, Zutritts-, Alters- und sonstigen Durchführungsvorschriften des jeweiligen Veranstalters und nimmt zur Kenntnis, dass er bei der Nichteinhaltung dieser Vorschriften von der Veranstaltung entschädigungslos ausgeschlossen werden kann. Die anwendbaren Vorschriften sind beim jeweiligen Veranstalter erhältlich.


Datenweitergabe

eSprint gibt die Daten ausschliesslich an den Veranstalter zur Erfüllung seines Angebotes weiter. Alternativ kann der Veranstalter auch die eSprint zur Erfüllung beauftragen. Sodann werden die Daten durch die eSprint verwaltet; dies jedoch immer singulär für die dem Vertrag zu Grundeliegende Veranstaltung / Buchung.


Rückgabe, Weitergabe, Umtausch

Die eSprint ist nur für das Inkasso aus dem Vertrag zuständig. Allfällige Bedingungen für Rückgabe, Weitergabe oder Umtausch der gebuchten Leistung obligen den AGB/Reglementen des Veranstalters.
Als Vermittler übernimmt eSprint Stornierungen ausschliesslich auf Auftrag des Veranstalters und verrechnet dem Käufer eine Stornierungsgebühr von 10% des bezahlten Betrages, mindestens CHF 2.- und maximal CHF 12.-. Zudem kann der Veranstalter weitere Gebühren und Kosten definieren, welche ebenfalls bei einer Rückerstattung abgerechnet werden. Hierfür gilt das Veranstaltungsreglement des Veranstalters.


Rückerstattung bei Absage der Veranstaltung

Für die Rückerstattung des Startgeldes im Falle der Absage / Teilabsage / Nichterfüllung der Leistung ist ausschliesslich der Veranstalter zuständig. Die Regelung über Startgeldrückerstattungen sind Sache des Veranstalters. Die eSprint behält die bezahlten Gelder mindestens drei Wochen zurück und überweist diese anschliessend dem Veranstalter.